Hausgemachte Steinpilzravioli

Rezept für 6 Personen

  1. Aus Mehl, Eidotter und 1 EL Öl einen Nudelteig kneten.
  2. Inzwischen die frischen Pilze putzen, mit Küchenpapier abreiben und sehr fein würfeln. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Das übrige Öl erhitzen, alles darin anbraten. Petersilie hinzufügen, salzen und pfeffern. Pilze 5 Min. braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, abkühlen lassen. Die Kartoffeln kochen und fein zerdrücken. Die lauwarmen Pilze mit Ricotta, Kartoffeln und Parmesan verrühren, salzen und pfeffern.
  3. Die Hälfte des Teiges zu einem Quadrat von 40 × 40 cm ausrollen. Im Abstand von etwa 5 cm je 1 TL Füllung darauf geben. Das Eiweiß verschlagen. Den Teig damit zwischen der Füllung bepinseln. Restlichen Teig ausrollen, darüberlegen und andrücken. Mit einem sauberen Küchentuch Luft aus den Teigplatten schlagen. Mit einem Teigrädchen (oder auch Keksausstecher) Täschchen ausschneiden / ausstechen. Die Ränder gut festdrücken, damit später keine Masse auslaufen kann.
  4. Ravioli 3 Min. in leicht kochendem Salzwasser ziehen lassen, abgießen. Butter und Thymian in einer Pfanne aufschäumen. Ravioli in der heißen Thymianbutter schwenken. Nach Belieben bei Tisch mit Parmesan bestreuen.

Tipp von Mariano: Servieren Sie die Steinpilzravioli mit fein geschnittenem San Daniele Schinken (18 Monage), Frischkäseschaum und ein paar sautierten Eierschwammerln. Einfach köstlich!